Schlagwort-Archive: halb12

Ich sehe was!

„Ich sehe was, was du nicht siehst“, sagt das Känguru. Ostern scheint für das Känguru ein Spiel zu sein. Doch wie steht es wirklich um diese Auferstehung, die man nicht sehen kann. Schließlich will der Glaube an die Auferstehung unser Leben Veränderung und damit mehr sein als ein Spiel, eine Episode.

Im Gottesdienst am Ostermontag um 11.30 Uhr in der Stadtkirche Durlach wollen wir versuchen, das Känguru davon zu überzeugen. Lassen Sie sich überraschen.

Musikalisch wird der Gottesdienst von der Durlacher Singschule einschließlich des Spatzenchores gestaltet. Im Anschluss sind alle zum Osterlunch ins Gemeindehaus eingeladen. Wir freuen uns über alle, die etwas Salat zum Osterbuffet beitragen.

Du weißt, wer ich bin

Familiengottesdienst am Fastnachtssonntag um 11:30 Uhr

„Du weißt, wer ich bin“, wer sich hinter meiner Maske verbirgt.
Fastnacht oder auch Fasching ist ein Masken- und Verkleidungsfest mit einem ernsten Kern. Hinter jeder Verkleidung steht der Wunsch, mal in eine andere Rolle schlüpfen zu können, mal andere Seiten von sich ausleben zu können oder gar mal zu entdecken, wer ich noch sein könnte. Vor Gott brauchen wir uns nicht zu maskieren, nicht zu spielen, aber uns ist die Freiheit geschenkt, immer wieder ein anderer, eine andere zu werden. Er legt uns nicht fest, er geht mit, denn er weiß, wer ich bin.
Der Familiengottesdienst zu Fastnacht in der Stadtkirche lädt ein, sich auf die Suche zu machen nach dem oder der, den oder die ich sein möchte.

  • Wir freuen uns, wenn Kinder verkleidet kommen,
  • eine gereimte Predigt lädt zum Mitmachen ein
  • und hinterher kann sich jeder fragen, welche der Masken, die wir tragen, die unsrige ist.

Im Anschluss sind alle herzlich zum Mittagessen eingeladen ins Gemeindehaus.

Plakat → Gottesdienste | Kirche um halb 12